25. Januar 2022
Die Landesregierung hat heute weitere Wirtschaftshilfen auf den Weg gebracht. Das Kabinett stimmte dem vom Wirtschaftsministerium (SMWA) initiierten Programm »Corona-Zuschuss Sachsen Plus« zu, das für Kleinstunternehmer, Selbstständige und Freiberufler eine Lücke schließen wird. Sachsen finanziert das Programm mit Landesmitteln, die für das im Frühjahr 2021 gestartete Härtefallprogramm bislang nicht abgerufen wurden. Aktuell stehen dafür rund 4,3 Millionen Euro zur Verfügung. Der...
24. Januar 2022
In Sachsen gelten neue Corona-Quarantäne-Regeln. Danach müssen sich Infizierte und Kontaktpersonen, die im gleichen Haushalt leben, nur noch für zehn volle Tage isolieren. Eine Verkürzung der Quarantäne durch Freitesten ist möglich. Neu ist auch, dass man unter bestimmten Voraussetzungen die Quarantäne sogar mit einem positiven PCR-Test vorzeitig beenden kann. Die neuen Regeln gelten laut Ministerium für Infektionsfälle, die nach dem 23. Januar festgestellt werden, aber auch für...

17. Januar 2022
Seit 15. Januar 2022 gilt: Wer sich mit dem Coronavirus infiziert hat und nun genesen ist, muss sich bald darauf einstellen, dass der Status nur von kurzer Dauer ist. Wie das RKI und das Bundesgesundheitsministerium (BMG) mitteilen, verfällt der Genesenenstatus wohl nun nach drei Monaten. Dies ist aber noch kein Gesetz! -> Die Empfehlungen des RKI dienen aber immer zur Orientierung für den Bund und es ist nur eine Frage der Zeit, dass diese ins Gesetz übernommen wird. Wir werden Sie...
12. Januar 2022
Zusammenfassung der neuen Corona-Notfall-Verordnung Die Regelungen wurden soeben in der Kabinettspressekonferenz vorgestellt. Diese treten am 14. Januar 2022 in Kraft und gelten bis zum 6. Februar. Folgende Neuerungen gehen aus der Verordnung hervor: Inzidenzunabhängige Regelungen die ab sofort gelten: • Anhebung der Personengrenze für ortsfeste Versammlungen auf max. 200 Personen • Zugang zu gastronomischen Einrichtungen mit 2G+ (Erläuterungen zu 2G+ siehe unten) • Anhebung der...

07. Januar 2022
ab sofort kann die neue Überbrückungshilfe IV beantragt werden. Mit Blick auf die aktuellen Diskussionen zu den 2G-Regeln wurde über eine Anpassung der FAQ zur ÜH-IV nochmals Verbesserungen vorgenommen. Die Umsetzung der 2G Regeln oder anderer Corona-Zutrittsbeschränkungen erweist sich in der Praxis für viele Unternehmen als aufwändig und kostspielig. Daher werden in der Überbrückungshilfe IV nicht nur Sach- sondern auch Personalkosten zur Umsetzung dieser Zutrittsbeschränkungen...
06. Januar 2022
Das im Sommer 2020 gestartete Bundesprogramm „Ausbildungsplätze sichern“ geht in die Verlängerung. Zum 1. Januar 2022 hat die Bundesregierung die Förderrichtlinie verlängert! Ausbildungsbetriebe erhalten eine einmalige Ausbildungsprämie, wenn sie trotz der Corona-Einschränkungen weiter ausbilden. Wenn Betriebe gar zusätzliche Plätze schaffen, werden sie mit der Ausbildungsprämie plus unterstützt. Ausbildungsbetriebe können entsprechende Förderanträge nun auch für...

04. Januar 2022
Der Bund hat zur Antragsberechtigung bei freiwilligen Schließungen, wenn eine Aufrechterhaltung des Geschäftsbetriebs unwirtschaftlich wäre, nun in den FAQ der Überbrückungshilfe III Plus eine entsprechende Regelung veröffentlich . Sie finden die Regelung unter Ziffer 1.2 der FAQ: www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de/FAQ/Ueberbrueckungshilfe-III-Plus In der neuen Überbrückungshilfe IV (Förderzeitraum Januar bis März 2022) wird diese Regelung zunächst im Januar 2022 gelten, kann...
22. Dezember 2021
Im Nachgang der gestern stattgefundenen MPK-Runde erhalten Sie als Anlage den vollständigen Beschluss, dem Sie weitere Schritte zur weiteren Bekämpfung der Pandemie entnehmen können.

22. Dezember 2021
Auf Initiative des Wirtschaftsministeriums (SMWA) hat sich das sächsische Kabinett mit einer frei verwendbaren Betriebskostenpauschale befasst. Damit möchte der Freistaat sächsische Unternehmerinnen und Unternehmer, die von den fixkostenorientierten Corona-Bundeshilfen kaum oder nicht profitieren können, unterstützen. Die Unterstützung soll sich auf pauschal 4.750 Euro je Antragsteller belaufen: insgesamt 4.500 Euro für drei Monate plus einmalig 250 Euro für Steuerberater-Ausgaben. Die...
21. Dezember 2021
zu der im Rahmen der letzten Videokonferenz mit den Verbänden, Kammern und dem SMWA vom 13.12. gestellten Fragen zum Soforthilfe-Zuschuss des Bundes können wir Ihnen folgenden Sachstand übermitteln: Stand Verwendungsnachweisprüfung Soforthilfe-Zuschuss Bund Die fachlichen Abstimmungen mit dem Bund zur Umsetzung des Verwendungsnachweises im Freistaat Sachsen sind abgeschlossen. Selbiges gilt für die technische Umsetzung in der SAB im Förderportal und im Bearbeitungssystem der SAB. Die...

Mehr anzeigen