Corona-Hilfen für kleine und mittlere Unternehmen

Für kleine und mittlere Unternehmen von 11 - 249 Beschäftigte ist bisher durch Bund und den Freistaat Sachsen nur Unterstützung durch Kredite und Bürgschaften vorgesehen. Ein einmaliger Zuschuss vergleichbar den Kleinstunternehmen und Solo-Selbstständigen ist nicht im Gespräch.

 

Der UV Sachsen setzt sich vehement dafür ein, um diese Förderlücke zu schließen (siehe Forderungen UV Sachsen)

+++ Unterstützung des Freistaates Sachsen

1. Sächsische Aufbaubank

Darlehen "Sachsen hilft sofort" für größere Unternehmen

Achtung: Ausschließlich Bearbeitung laufender Maßnahmen - keine Neuantragstellung!!!

Mit dem Soforthilfe-Darlehen für größe Unternehmen bis 100 Beschäftigte und mehr als  1. Millionen Jahresumsatz stellt der Freistaat Sachsen ein zinsloses, nachrangiges Liquiditätshilfedarlehen von bis zu 100.000 Euro, mit einer Laufzeit von bis zu zehn Jahren zur Verfügung. Das sogenannte Staatsdarlehen ist für die ersten drei Jahre tilgungsfrei.

 

Auf Antrag des Unternehmens kann nach Ablauf der tilgungsfreien Zeit mit der SAB eine individuelle Tilgungsvereinbarung getroffen werden. Sondertilgungen sind jederzeit möglich. Wichtig ist, dass das Darlehen nachrangig ausgestaltet ist, also nicht zur Überschuldung führen bzw. beitragen kann.

 

Ansprüche auf Entschädigungsleistungen nach dem Infektionsschutzgesetz sowie Versicherungsleistungen für Betriebsunterbrechungen/Betriebsausfall sind vorrangig in Anspruch zu nehmen. Sollte während der Laufzeit dieses Programms ein Förderprogramm des Bundes oder der Europäischen Union mit ähnlicher Zielrichtung für die Zuwendungsempfänger in Kraft treten, so sind diese vorrangig in Anspruch zu nehmen. Für den darüberhinausgehenden Liquiditätsbedarf kann eine Zuwendung nach dieser Richtlinie gewährt werden.

 

Rahmendaten

  • zinsloses, nachrangiges Liquiditätsdarlehen
  • Darlehenshöhe von bis zu 100.000 Euro
  • Laufzeit von zehn Jahren zinsfrei und die ersten drei Jahre tilgungsfrei
    • Sondertilgungen sind jederzeit möglich
    • bei Tilgung vom 90 Prozent in den ersten drei Jahren wird der restliche Darlehensbetrag erlassen
    • wird das steuerlich festgelegte Jahresergebnis für das Jahr 2019 bis zum 31. Dezember 2023 nicht erreicht, wird auf Antrag ein Teilerlass von bis zu 20 Prozent gewährt

Voraussetzungen

  • Unternehmen bis zu 100 Beschäftigte und Jahresumsatz mehr als eine Million Euro
  • das Unternehmen muss zum 31. Dezember 2019 gesund gewesen sein
  • 20 Prozent Umsatzrückgang aufgrund der Corona-Krise

Folgende Unterlagen werden benötigt

  • Antrag auf Soforthilfe
  • De-minimis-Erklärung
  • Gültiger Personalausweis von allen Zeichnungsbefugten
  • Aktuelles Foto des Antragstellers mit dem gültigen Ausweisdokument
  • Aktueller Handelsregisterauszug
  • Gesellschaftervertrag
  • Gewerbeanmeldung
  • Feststellung des wirtschaftlich Berechtigten
  • Unterschriftenblatt

 

Service-Hotline: 0351 4910-1100

Link: www.sab.sachsen.de/sachsen-hilft-sofort

 

Sobald das Antragsformular zur Verfügung steht, finden sie dieses hier zum Download.

Download
De-minimis Erklärung
de-minimis-erklärung_60381.pdf
Adobe Acrobat Dokument 276.8 KB


Programm "Rettung und Umstrukturierung von Kleinen und mittleren Unternehmen" (RUG)

 

Das Programm richtet sich an kleine und mittlere Unternehmen  der gewerblichen Wirtschaft in wirtschaftlichen Schwierigkeiten. Der Geschäftsbetrieb muss seit mindestens 3 Jahren existieren.

Gefördert wird die vorübergehende Stützung der Liquidität bis bis zu Erstellung eines Umstrukturierungskonzeptes sowie die Finanzierung von Maßnahmen zur leistungswirtschaftlichen und finanziellen Umstrukturierung. Zu einem marktüblichen Festzins und einer Rettungsbeihilfe bis zu 6 Monaten bzw. Umstrukturierungsbeihilfe bis 60 Monate werden Darlehen bis zu 500.000 € gewährt.

 
Alle Informationen unter www.sab.sachsen.de/rug


Programm "Gründungs- und Wachstumsfinanzierung sowie Liquiditätshilfemaßnahmen" (GuW)

Das Programm richtet sich u.a. an kleine und mittlere Unternehmen. Gefördert werden Investitionen in Sachanlagevermögen und Betriebsmittel sowie Liquiditätshilfemaßnahmen zur Gründung oder Festigung Ihrer selbständigen Existenz.  Es können Darlehen bis zu 2,5 Mio EUR zu einem Festzins für de Gesamte Laufzeit beantragt werden. Die Antragsstellung erfolg über Ihre Hausbank. 

 

Alle Informationen unter www.sab.sachsen.de/guw


Programm "Kredit zur Krisenbewältigung und Neustart" (KUNST)

Das Programm richtet sich an kleine und mittlere Unternehmen  der gewerblichen Wirtschaft und Freiberufler. Gefördert werden die anteilige Übernahme der Kosten zur Erstellung eines Insolvenzplanes. anteilige Finanzierung der Aufrechterhaltung des Geschäftsbetriebes in der Insolvenz sowie die anteilige Finanzierung von Neu- bzw. Ersatzinvestitionen und Auftragsfinanzierungen nach Bestätigung des Insolvenzplans. Der Antrag wird direkt bei der SAB gestellt.

Alle Informationen und Konditionen unter www.sab.sachsen.de/kunst


2. Bürgschaftsbank Sachsen

Express Liquiditätsbürgschaft

Die Bürgschaftsbank Sachsen stellt für die Bewältigung der Folgen der Ausbreitung des Coronavirus folgende Maßnahmen für Kredite zur Überbrückung der Corona-Krise zur Verfügung:

  • Der Bürgschaftshöchstbetrag wird auf € 2,5 Mio. erhöht.
  • Die Fördermöglichkeiten für Betriebsmittelkredite werden verbessert.
  • Der Bewilligungsprozess wird beschleunigt, in der Regel 24 Stunden.

Link: www.bbs-sachsen.de/buergschaften/express


SAB Bürgschaftsprogramm Sachsen

Wer ist antragsberechtigt?

 

Was ist förderfähig?

 

Fördermaßnahme

Existenzgründer, KMU der gewerblichen Wirtschaft, Freiberufler

Investitionen, Unternehmensnachfolge, Betriebsmittel, Konsolidierungsmaßnahmen in Einzelfällen

Bürgschaften von 2 bis 10 Mio. Euro, Laufzeit bis zu 15 Jahren



+++ Unterstützung des Bundes

1. KfW-Schnellkredit 2020 für den Mittelstand

Die Bundesregierung spannt zum 15. April 2020 einen weiteren umfassenden Schutzschirm für den Mittelstand und stellt einen Sofortkredit mit 100-prozentiger Haftung durch die KfW zur Verfügung.

 

Rahmendaten

  • Der Schnellkredit steht mittelständischen Unternehmen mit mehr als 10 Beschäftigten zur Verfügung, die mindestens seit 1. Januar 2019 am Markt aktiv gewesen sind.
  • Das Kreditvolumen pro Unternehmen beträgt bis zu 3 Monatsumsätzen des Jahres 2019, maximal 800.000 Euro für Unternehmen mit einer Beschäftigtenzahl über 50 Mitarbeitern, maximal 500.000 Euro für Unternehmen mit einer Beschäftigtenzahl von bis zu 50.
  • Das Unternehmen darf zum 31. Dezember 2019 nicht in Schwierigkeiten gewesen sein und muss zu diesem Zeitpunkt geordnete wirtschaftliche Verhältnisse aufweisen.
  • Zinssatz in Höhe von aktuell 3% mit Laufzeit 10 Jahre.
  • Die Bank erhält eine Haftungsfreistellung in Höhe von 100% durch die KfW, abgesichert durch eine Garantie des Bundes.
  • Die Kreditbewilligung erfolgt ohne weitere Kreditrisikoprüfung durch die Bank oder die KfW. Hierdurch kann der Kredit schnell bewilligt werden.

 

Weitere Informationen und Antragsstellung unter:

 

https://www.kfw.de/inlandsfoerderung/Unternehmen/Erweitern-Festigen/F%C3%B6rderprodukte/KfW-Schnellkredit-(078)/

Download
Merkblatt KfW-Sofortkredit 2020
Merkblatt_KfW-Schnellkredit_2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 133.8 KB

2. Weitere Kreditprogramm der KfW

Die Bundesregierung hat ein Maßnahmenpaket beschlossen, mit dem Unternehmen bei der Bewältigung der Corona-Krise unterstützt werden. Hierbei kommt der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) die Aufgabe zu, die kurzfristige Versorgung der Unternehmen mit Liquidität zu erleichtern.

 

Die KfW wird dazu die bestehenden Kredite für Unternehmen, Selbstständige und Freiberufler nutzen und dort die Zugangsbedingungen und Konditionen verbessern. Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei nicht um Zuschüsse handelt. Unternehmen, die eine Finanzierung aus den KfW-Programmen nutzen möchten, wenden sich bitte an ihre Hausbank bzw. an Finanzierungspartner, die KfW-Kredite durchleiten. 

 

Das obrige Bild zeigt Ihnen, welcher Kredit der KfW für Sie in Frage kommt. Es orientiert sich im ersten Schritt am Alter Ihres Unternehmesn und im zweiten an dessen Umsatz. Nutzen die nachfolgenden Links, um die Detailinformationen zu den jeweiligen Krediten auf der Homepage der KfW zu erhalten:

KfW ERP-Gründerkredit
KfW-Kredit-für-Wachstum
KfW-Unternehmerkredit


3. Zuschuss für Beratungsleistungen

Ein externer Unternehmensberater kann Ihnen in der aktuellen Krise vielfältig Hilfestellung geben, ob Sie neue Geschäftsfelder suchen, Ihre Geschäfte umstellen/digitalisieren sollten oder aber auch wie Sie Ihre Liquidität wiederherstellen.

Da dabei schnell gehandelt werden muss, hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) die bestehende Rahmenrichtlinie zur Förderung unternehmerischen Know-hows um ein Modul für Corona betroffene KMU und Freiberufler zunächst bis 31. Dezember 2020 im Sinne eines Sofortprogramms ergänzt.

 Alle Informationen erhalten Sie unter www.bafa.de/Mittelstandsfoerderung

Unverbindliche Erstberatung

UV-Mitglied Hendrik Feige (Must-be/Marketing- und Strategie-beratung) ist seit vielen Jahren als Berater für das Programm Förderung unternehmerischen Know-hows gelistet und unterstützt Sie gern bei der Beantragung und Umsetztung. Alle Informationen sowie die Kontaktdaten finden Sie unter  www.must-be.de